Wir machen Sie kalt...

…Ihre Maschinen, Kühlkreisläufe, Fabrik­hallen und was sonst noch alles zu warm ist.

Wozu sollte man Kaltwassersätze mieten?

Wo kommen unsere Mietgeräte zum Einsatz?

Das Spektrum unserer Kunden lässt sich nicht so einfach beschreiben. Mietkälte kommt  bei A- wie Atomkraftwerke, über E- wie Event, bis Z-wie Zuckerfabrik zum Einsatz.

Eingesetzt werden die Mietaggregate bei: Leistungsspitzen in der Produktion, zusätzlichen zeitlich begrenzten Produktionskapazitäten und Testläufen, der Überbrückung von Ausfällen bei Wartungsarbeiten und Wartezeiten auf neue Festinstallationen sowie Störungen am kundeneignenen Kälteversorger.

Alle Branchen brauchen Mietkälte.

Kaltwassersätze mieten (Chiller, Mietkaltwassersatz, Leihkältemaschinen) kann man bei uns in diversen Leistungsstufen. Es wird dabei unterschieden zwischen luftgekühlten Kaltwassersätzen und Kaltwassersätzen mit Wasserrückkühlung.

Kaltwassersatz mieten heisst zu 98 Prozent einen luftgekühlten Kaltwassersatz/ Kälteerzeuger zu mieten, da diese in der Bauweise sehr kompakt sind und somit überall eingesetzt werden können. Unsere Kaltwassersätze sind fast alle mit einem internen Pumpensystem ausgestattet. Einige Kaltwassersatzmodelle verfügen auch über interne Puffertanks oder Rohrbündelverdampfer mit grossen Speichervolumen. Im Normalfall kommen aber Plattenwärmetauscher/ Plattenverdampfer zum Einsatz.

Neu in unserer Mietflotte sind Kaltwassersätze mit integrierter freier Kühlung.

Je höher die Wassertemperaturen umso effektiver ist der Einsatz dieser Maschinen. Das ist insbesondere für die Maschinenkühlung  in  z.Bsp. der Kunststoffindustrie  (Extruderkühlung) interessant, da diese meist mit Kühlwassertemperaturen um die 20°C oder höher arbeiten.

Unsere Mietmaschinen arbeiten wasserseitig im Bereich von –18°C bis ca.+28°C. Dabei können die Umgebungstemperaturen bei den vielen unserer Mietmaschinen bis ca. + 48°C betragen, ohne das die Funktion des Kaltwassersatzes eingeschränkt wird.

Wir können Ihnen Kaltwassersatzsysteme im Bereich von 5 kW bis 460 kW pro Gerät zur Verfügung stellen.

Bei grösseren Bedarf werden mehrere Maschinen zusammen gekoppelt.

Dafür halten wir eine grosse Auswahl an Puffertanks für Sie bereit, welche neben der Vergrösserung des Systemvolumens auuch als  Hydroweiche fungieren können.

Zusätzlich bieten wir Airhandler für die freie Kühlung in Form von Trockenkühlern an.

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine erste Übersicht unserer Mietmaschinen und Geräte…

…und die machen sie kalt!

460

Kaltwassersätze / Chiller

Kaltwassersätze / Chiller sind in vielen Leistungsstufen verfügbar…

Wo liegt der Vorteil für Sie beim Einsatz von Leihkälte bzw. einem Mietkaltwassersatz?

 – keine Investitionskosten

 – schnelle Lieferungen je nach Bedarf

 – klare Kostenstruktur

 – permanenter (meist) kostenfreier Service rund um die Uhr

 – keine Reparaturkosten

 – keine Wartungskosten

 – keine Investitionen und lange Abschreibungszeiten

 – flexible Leistungsanpassung

 – Abfangen von Leistungsspitzen

Zum Einsatz kommen bei uns luftgekühlte Kaltwassersätze /Chiller in vielen Leistungsstufen. Durch diese Abstufungen können wir uns Ihren Anforderungen an Leistung, Bauform und Geräuschemmisionsanforderungen anpassen.

Durch unsere integrierten Pumpen in den Kaltwassersätzen sparen Sie den Aufwand eines zusätzlichen Stromanschlusses für externe Pumpen.

Seit 2016 verfügen auch wir in unserer Mietflotte über Kaltwassersätze mit integrierter freier Kühlung.

Je höher hier die Wasserrücklauftemperaturen aus Ihrem System sind , umso effektiver ist der Einsatz dieser Kältemaschinen. Das gilt insbesondere für die Maschinenrückkühlungen in Kunststoffherstellung oder für die chemische Industrie.

Unsere Kältemietmaschinen kühlen Ihr Medium im Bereich von –15°C bis ca.+28°C. Dabei können die Umgebungstemperaturen bis ca. + 48°C betragen.

Wir können Ihnen Kaltwassersätze zum Mieten im Bereich von 5 kW bis 350 kW pro Gerät zur Verfügung stellen.

Bei grösseren Bedarf werden mehrere Maschinen zusammen gekoppelt oder über das crosshire Verfahren bereit gestellt.

Um immer eine ausreichende Menge Fluid im System zu haben, halten wir eine grosse Auswahl an Puffertanks für Sie bereit.

Da in den letzten Jahren neben den gesteigerten Anforderungen an die Energieeffizienz auch die Minimierung der Lärmemmissionen eine immer grössere Rolle spielt, haben wir in unserer Mietflotte immer mehr Kaltwassersätze mit geräuscharmen Ventilatoren und Kompressoren integriert. Diese erkennen Sie an dem Typenzusatzz LN.

Kaltwassersätze / Chiller 5 bis 20 kW

Kaltwassersätze / Chiller 22 bis 40 kW

Kaltwassersätze mit freier Kühlung
Chiller with freecooling

Trockenkühler - Rückkühler

Trockenkühler setzen wir als Sologeräte oder gemeinsam mit Leihkaltwassersätzen ein.

Sie sind energetisch gesehen sehr effektiv, da die eigentliche Kühlung über die Umgebungsluft des Aufstellortes erfolgt. Wir können hier selbst mit hohen Eingangstemperaturen über 28°C arbeiten. Sollte dass im Durchlauf erzielte Delta T (dieses ist natürlich stark abhängig von der aktuellen Umgebungstemperatur) nicht ausreichen, so kann mit einem nachgeschalteten Kaltwassersatz die Zieltemperatur erreicht werden. Wir sprechen hier vom System der freien Vorkühlung.

Vorteil der Trockenkühler gegenüber einem Kühlturmeinsatz: kein Verschmutzung des Kälteträgers, da wir in einem geschlossenen System fahren. Kein Zusatz von Reinigungs, Korrosoinsschutz- oder Hygienemitteln notwendig. Auch ein geringer Platzbedarf zur Aufstellung der Geräte und ein flexibler Aufstellort spricht für den einsatz unserer Trockenkühler. 

Rückkühler und Trockenkühler / Drycooler

Tieftemperaturkühler mit Abtauung / Low Temp airhandler units

Diese Luftkühler werden im Normalfall mit einer Glykolsole betrieben.
Auf Grund des vergrösserten Lamellenabstandes der Kühlregister verzögert sich das zufrieren der Wärmetauscher bei Temperaturen von unter 0°C. Sollte sich doch Eis bilden, so können die Register der Geräte elektrisch oder einfach über die Umgebungsluft abgetaut werden. Ein weiterer Vorteil der Geräte ist der Durchsatz einer grossen Luftmenge. Ein Anschluss von Luftschläuchen und/oder Kanalsystemen ist hier nicht vorgesehen.